Kurzreview: Demon Knights #4 – #6

23 Feb

Es gibt Geschichten, die klingen ziemlich genial, sind in ihrer Ausführung dann aber eher unlesbar – und es gibt Geschichten, die klingen nicht wirklich gut, sind aber in Wirklichkeit ziemlich genial. “Demon Knights” von Paul Cornell fällt in die zweite Kategorie. Eine Fantasygeschichte in dem Superheldenverlag DC zu verorten mag schon etwas seltsam anmuten, aber es funktioniert. Aus einer Fantasygeschichte in Wirklichkeit einen Western zu machen ist auch nicht so ganz gewöhnlich – aber auch das funktioniert. Wichtiger noch, es macht Spaß!

Worum geht es? In Demon Knights haben wir eine bunt zusammengewürfelte Truppe von “Helden”, die sich zufällig in einem kleinen Dorf über den Weg laufen. Das Problem? Das Dorf liegt auf dem Weg der Horde und die hinterlässt nur Tod und Verwüstung. So müssen sich unsere Helden in dem kleinen Dorf verbarrikadieren und sich mit den Dorfbewohnern der Übermacht stellen. 

In Teil #4 der bisher durchgehenden Handlung erfahren wir mehr über den “Shining Knight” und auch etwas über die Motive der Königin der Horde. Ansonsten erleben unsere Helden in diesen Teilen der Geschichte Lagerkoller der brutalen Art, Begegnungen mit dem Feind, Verrat und Freundschaft.

Tatsächlich schafft es Paul Cornell, eine bunt gemischte Truppe zu schaffen, die gleichzeitig eine gute Einheit bildet. Seine Charaktere sind unterschiedlich, lassen sich so leicht auseinanderhalten und ergänzen sich dich wunderbar. Nachdem die Ausgangslage klar ist, nimmt man sich hier Zeit, etwas mehr über die einzelnen Mitglieder der “Demon Knights” zu verraten. Dabei wächst einem dieses seltsame “Team” schnell ans Herz.

Hinzu kommt der angenehme Erzählstil von Paul Cornell, der sich hier voll entfalten kann und durch die Zeichnungen gut unterstützt wird.

Wer mit Superhelden nichts am Hut hat, dafür aber gute Fantasy mag, der wird seinen Gefallen an Demon Knights finden. Ebenso, wer sich mit skurrilen Charaktere und dem großen Showdown anfreunden kann. Bei Demon Knight ist sicher nicht alles historisch korrekt und auch ob die Chronologie immer stimmt ist fraglich – das diese Serie ist so charmant, witzig, brutal und actionreich, dass einem kleine Mängel gar nicht auffallen. Ein Comic, der vor allem eins macht: Spaß. Unbedingt lesen!

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 671 Followern an

%d Bloggern gefällt das: