Kurzreview: Avengers vs X-Men #0

10 Mai

Wir beenden diesen Avengers-Tga mit einer kleinen Comic-Besprechung. Nach dem gestrigen Kinoereignis war es endlich an der Zeit, mal “A vs X” aus meinem Stapel nicht gelesener Comics zu ziehen und zu lesen. In dem diesjährigen Marvel-Großereignis bekriegen sich die X-Men mit den Avengers. Der Grund ist, dass der Phönix zurück zur Erde kommt mit Ziel Hope Summers. Die gilt den X-Men als “Mutant-Messiah” – für viele andere ist sie die wandelnde Gefahr, dass die Welt untergehen könnte. Vom Phönix besessen zu sein, scheint da also nicht sehr beruhigend(besonders da der Phönix die Kraft hat, ganze Planeten zu zerstören). Aber so weit sind wir bei der #0 noch lange nicht…

Avengers: Ihr Auftritt, Scarlet Witch!
Wanda ist die Tochter von Magneto, arbeitete aber jahrelang bei den Avengers. Dann ließ man sie wahnsinnig werden und ziemlich viel Unheil anrichten. Hier treffen wir Wanda wieder, als sie ihre ersten Versuche unternimmt, wieder ins Heldengeschaft einzusteigen. Allerdings ist sie etwas eingerostet, so dass es ein Glück ist, dass Ms Marvel und Spider-Woman gerade in der Gegend sind.  Aber ganz so einfach ist es nicht, nach Hause zurück zu kehren…

X-Men: Hoffnung auf Kriegspfad?

Hope ist ein Mädchen, auf deren Schultern viel Verantwortung liegt. Cyclops meint, sie allein könnte die Mutanten vor der Ausrottung retten. Hope dagegen hat eine heftige Phase von Pubertät (auch wenn sie nicht so aussieht, sie soll erst 15 Jahre alt sein) und Rebelliert gegen alles und jeden – und lässt ihre Wut an bösen Jungs aus 8die sie zu Brei schlägt).

Und nun?

Hier haben wir sie also auf einem Cover: die Frau, die die Mutanten mit drei kleinen Worten fast ausgelöscht hat – und das Mädchen, dass die Mutanten angeblich retten soll. Wie beide zusammenhängen ist noch nicht klar.  Sicher, der Phönix kommt zurück und die Frage ist, ob Hope eine Gefahr darstellt, oder eine Rettung. Dass sich daraus ein Kampf zwischen X-Men und Avengers entwickelt scheint logisch. Bleibnt abzuwarten, wie Wanda (eigentlich ja auch ein Mutant) da reinpasst.

Lohnt es sich?

“A vs X” wird nicht nur eine eigene, ziemlich lange Serie (angeblich bis zur #12), sondern man bekommt dieses Ereignis noch in ziemlich vielen anderen Serien “zu spüren”. Was heißt, dass man als Leser der noch nicht viel Marvel liest, praktisch ins ganze Universum einsteigen sollte. Dabei ist die #0 wirklich gut geschrieben und lockt einem schon, mit Anlauf ins Marvel-U zu springen. (Und die aktuellen Verkaufszahlen belegen, dass Marvels Schachzug aufgegangen ist und viele Leser gewonnen hat – es geht also nicht nur mir so).

Wer sich noch unsicher ist, der kann auch bis Ende November warten. Da erscheint “Avengers vs X-Men” als Sammelband. Mit ca. 530 Seiten und über 60€ teuer – und da sind dann wohl nur die Hauptserien vorhanden, nicht die ganzen “Tie-Ins”.

Wer sich unsicher ist, kann sich auch bei seinem Comicshop informieren oder mal einen Blick auf diese Seite werfen.

About these ads

5 Antworten zu “Kurzreview: Avengers vs X-Men #0”

  1. Andreas Schneider 14. Mai 2012 um 13:03 #

    Ist das die selbe #0, die ich gelesen habe? Gibt es mehrere zu Avengers vs. Xmen?

    Denn die, die ich meine, war absolut und unbestreitbar grottig. Mies geschrieben, miese Prämisse, unglaublich mies gezeichnet… dieser Marvel Event fetzt mich leider gar nicht.

    Vielleicht sehe ich das nur so düster, weil ich parallel weiter DC gelesen habe. Bei den New 52 war ich zwar echt skeptisch, aber Batman ist eine wirklich schlaue, schöne, und rundum gelungene Serie geworden – und Court of Owls wurde toll inszeniert und ist ein Crossover, der wirklich mal Sinn macht. Bin begeistert.

    Von Marvel … eher nicht so. Die Marvel Reihe, die mir momentan als einzige richtig gut gefällt, ist Avenging Spider-Man.

    • eincomicleben 14. Mai 2012 um 13:48 #

      Wenn dein Comic das gleicher Cover hatte, dann ja ;)
      Batman geht mir im Moment etwas gegen den Strich, weil DC ihm zu sehr huldigt – obwohl klar war, dass bei Scott Snyder eine gute Serie rauskommt (und der ist ja auch für Court of Owls verantwortlich).
      Ich lese noch nicht genug Marvel, um über alles bei denen die Augen zu verdrehen, aber mir gefällt, dass es in diesem Comic-Universum noch etwas heller zugeht, als im allzu düstern New52.

      • Andreas Schneider 14. Mai 2012 um 15:46 #

        Ich finde den Reboot gar nicht mal soo düster. Obwohl, wenn ich es mir recht überlege… mh. Ich glaube meine Begeisterung für Francis Manapul und die wunderhübschen Flash Comics färben den Reboot für mich bunter als er ist.

        Aber Marvel gibt mir momentan sehr wenig. House of M, das hat mich gezockt. Civil War hatte auch einiges an Relevanz. Aber das jüngere Zeug… habe letztens im Angebot über Comixology die Secret Invasion Kerntitel auf meinem iPad gelesen und war echt enttäuscht. Die Geschichten fand ich flach, blöd erzählt und nur die wenigstens waren zeichnerisch irgendwie hübsch. Leider.

      • eincomicleben 14. Mai 2012 um 23:10 #

        Wie gesagt ich hab noch nicht genug Marvel gelesen, um so genervt zu sein, nehme es aber DC sehr übel, dass die meine Lieblingsheldinnen entweder getötet, ins Nirvana geschickt oder praktisch entstellt haben (hallo Lois). Außerdem ist mir vieles da einfach zu Batman…sprich tragisch, dunkel und möglichst ohne gesunde persönliche Beziehungen, damit der Held nur ja relevant ist.

        Aber ich weiß, dass viele diese Probleme nicht haben. (Und wenn du Flash liest wundert mich das nicht, die Serie soll sehr gut sein.)

Trackbacks/Pingbacks

  1. packen wir einfach ne Nummer 1 drauf! Neustart mit Marvel NOW! « Ein Comic Leben - 10. August 2012

    [...] hat auch Marvel mitbekommen, dass  man nicht nur Mit Großereignissen wie “Die X-Men prügeln sich mit den Avengers” Geld machen kann, sondern auch, wenn man werbewirksam eine Nummer 1 auf seine Comics knallt [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 671 Followern an

%d Bloggern gefällt das: