Archiv | 21:26

“There is a reason that so many horrible things happen in Gotham.” – J.H. Williams zu Batwoman

29 Jul

Batwoman ist zweifelsohne eine der Comic-Figuren, die seit ihrer Wiedereinführung am meisten Aufmerksamkeit bekommen hat. Früher erschaffen, damit Batman Bruce Wayne ja nicht in den Verdacht kommt, schwul zu sein, wurde aus der etwas kuriosen Kathy Kane nach einer Generalüberholung Kate Kane. Kate zeichnete sich zunächst vor allem daraus aus, dass sie a) eine Soldatin und b) lesbisch – jedenfalls wenn man der Berichterstattung glauben durfte. Tatsächlich hing beide zusammen und Kate musste die Armee im Rahmen von „Don’t Ask, Don’t Tell“ verlassen, nachdem bekannt wurde, dass sie eine Beziehung mit einer anderen Soldatin hatte. Dem Bat-Clan beizutreten hat bei ihr nichts mit Rache oder Gerechtigkeit zu tun, sondern mit dem Wunsch, zu dienen. Eine Geschichte, die Greg Rucka faszinierend erzählen konnte.Eine Rezension zum ersten Band gibt’s hier.

Nach langer Wartezeit und mehreren verschobenen Startterminen wird im September endlich Batwomans eigene Serie starten. Die beiden Autoren J.H. Williams III (der mit Amy Reeder auch für die Zeichnungen verantwortlich ist) und W. Haden Blackman sprachen mit DCs The Sorce über die Serie und was Fans und neue Leser erwarten können. Wer mehr wissen will über Kates Status quo, ihre Gegner und was man von der Serie erwarten darf, sollte einen Blick auf das untere Interview werfen. Weiterlesen

Green Lantern und erfolgreiche Superheldenfilme – der Unfug stellt beides vor

29 Jul

Eigentlich sollte es DCs nächstes, großes Ding werden. Green Lantern, Liebling von DC-Wunderkind Geoff Johns und vom Verlag stark promotet, sollte den Sprung auf die große Leinwand schaffen und damit eine neu Welle von Superhelden-Fikmen aus dem Hause DC und Warner lostreten. Vier Drehbuchautoren später sind sich viele Kritiker einig:  da kam nur Murks raus (Thor hat zwei Autoren für die Geschichte und drei für das Drehbuch). Wer nicht genug von schelchten Kritiken bekommen kann oder eine Warnung möchte. bevor er sich in die grün-gelbe 3D-Welt wagt, für den hat der Grobe Unfug auf seinem Blog die Filmkritikern zu Green Lantern gesammelt. Lesenswert und hier zu finden. Wer sich mehr für die amerikanischen Kritiken interessiert (da läuft der Film ja schon eine Weile), findet hier  welche. Zum Vergleich gibt es die Trailer zum Film gibt es hier. Und wer wissen möchte, was ein wahrer Green Lantern Fan zum Film sagt, der sollte auf die Seite von Minds Delight gehen. Weiterlesen

Wunder der Technik – Lois Lane und das Problem mit iLIFE 09

29 Jul

Eigentlich mag ich es ja gar nicht, wenn die beste investigative Journalistin der Welt zu blöd sein soll, hinter eine Brille zu schauen – aber das war einfach zu gut, um es nicht zu zeigen. Dank geht an Marco von Minds Delight.

%d Bloggern gefällt das: