Happy End für den perfekten Superman-Fan

21 Okt

Mike Meyers ist ein großer Superman-Fan, dem seine Sammlung gestohlen wurde. Selbst alles andere, als reich hat es Meyers trotzdem im Lauf seines Lebens geschafft, eine beindruckende Sammlung zusammen zu tragen. Als seine Geschichte bekannt wurde, schlossen sich viele zusammen (darunter auch viele Künstler), um Mike seine Sammlung zu ersetzen. Als Mikes nun seine Sammlung doch zurück bekamt, entschloss er sich zu einer Geste, die Superman sicher gefallen hätte:

It didn’t seem like there could be a better ending to the case of Mike Meyer than the return of his vast collection of Superman comic books and collectibles following their alleged theft by a man who pretended to be his friend, but we think you’ll agree this is it. As we reported previously, the comics community rallied in support of Meyer, a 48-year-old lifelong Superman fan who lives on part-time work at McDonald’s and Social Security for a mental disability, by organizing a drive to replace the items that had been so cruelly stolen. With his collection now recovered by police and the alleged thief in jail, Meyer took a cue from the selfless superhero he idolizes by donating to a local children’s hospital the excess items that were donated to him.

STLToday.com reports that six boxes of Superman items were made available to the St. Louis Children’s hospital’s Wednesday bingo game last week, which quadrupled the number of prizes usually available to the facility’s sick and injured kids.

“When you make somebody happy, it does something for you, too,” said Meyer, in the best tradition of the Man of Steel.

via http://www.comicsalliance.com/2011/10/17/mike-meyer-superman-theft-children-hospital-donations/#ixzz1b9Hn6H63

About these ads

3 Antworten zu “Happy End für den perfekten Superman-Fan”

  1. Mike 22. Oktober 2011 um 12:30 #

    Eine anrührende Geschichte (die ich bereits auf “reinen” Supie- websites verfolgen konnte), und große Klasse, das Du darauf eingehst.

    Die Figur “Superman” und der “S”- Schild sind für mich persönlich ein Symbol der Hoffnung (nix mit “Truth, Justice, American Way” blabla…); Das “S” mag in den Comics das “Familen- Wappen des Hauses “El” sein; in der realen Welt steht es für “Hope!”

    • eincomicleben 22. Oktober 2011 um 16:48 #

      Da stimme ich dir zu. In gewisser Weise ist “Fürsorge” auch ein Teil davon, wofür Superman für mich steht. Weswegen ist die Geste wirklich ganz groß (und im Sinne von Mikes großem Vorbild) fand – und weswegen ich mit der aktuellen Version von Superman etwas hadere. Um positiv zu bleiben: es war toll, dass Mike seine Sammlung zurück bekam und dann auch noch Kindern helfen konnte.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Strafe für den Supermann-Dieb « Ein Comic Leben - 20. November 2011

    [...] Mike Meyer, dem seine Sammlung gestohlen wurde, habe ich ja schon berichtet . Nun gab es neben dem Happy End (Mike bekam seine gestohlene Sammlung zurück und konnte dazu noch Superman-Sachen spenden, die er [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 671 Followern an

%d Bloggern gefällt das: