Kurzreview – IDW: Ghostbusters #1 + #2 (ongoing)

7 Nov

Inzwischen habe ich ja schon öfter über die neue Comic Serie mit New Yorks eigenen Geisterjägern berichtet. Zeit also, sich endlich mal mit der Serie selbst zu beschäftigen. Zunächst eine Warnung: aufgrund von Lizensproblemen kommt man nicht os leicht an die Comics. (Ich hab meine während der Con in New York gekauft.) Lohnt sich also der Aufwand? Ja!

Die Serie beginnt schon ziemlich genial mit einem sehr schrägen Traum, den Ray hat und geht in dem Tempo auch weiter. Einer der Höhepunkte (auch optisch) ist ein Haus, dessen Wände Schleim „bluten“.

Mit dem Bust geht es dann auch in #2 weiter, zudem bekommen wir etwas mehr von der „Rahmenhandlung“ (der Ankunft des Dritten) mit und erleben noch einen Job der Ghostbusters in einem Geisterhaus in Queens (samt Tardis Effekt).

Schon in der Leseprobe zu Ghostbuster #1 sah man, dass die Serie nicht nur Humor hat, sondern dazu auch noch voller Anspielungen oder Eastereggs steckt. Bei #2 häufen sich diese sogar noch (wenn sie sich dafür auch etwas mehr im Hintergrund halten). Viele von diesen kleinen optischen Zugaben sind Anspielungen an die Zeichentrickserie „Real Ghostbusters“. Überhaupt gibt es hier nicht nur Anspielungen auf die Serie, vielmehr ist der Comic eine recht gute Mischung aus Filmen, Videospielen und der Zeichentrickserie – und dürfte damit wohl allen Ghostbusterfans gefallen.

Neben der unterhaltsamen Handlung kann die Serie zudem noch mit einem guten Stil und passenden Charakterdesign aufwarten. Hier wird es keine Beschwerden geben, dass man Ray und Peter nicht auseinanderhalten kann – oder dass die Jungs auf einmal alle andere Haarfarben haben (was man ja auch der Zeichentrickserie vorwarf).

Kurz, wer Ghostbusters mag, muss diesen Comic einfach lesen!

4 Antworten to “Kurzreview – IDW: Ghostbusters #1 + #2 (ongoing)”

  1. tiberiustarante 7. November 2011 um 18:08 #

    Ich fand die erste Ausgabe auch super … Nur bin an die zweite nicht mehr rangekommen. Hast du einen Tipp für mich wie ich hier in Deutschland bei dieser Reihe auf dem laufenden bleiben kann?

    • eincomicleben 7. November 2011 um 21:07 #

      Wenn du sie in keinem der Comicshops in Berlin bekommst, könntest du schauen, ob Midtown Comcis in New York die Ausgabe noch/wieder haben. Oder du könntest schauen, ob man den Comic irgendwo digital bekommt. Die früheren Comics konnte man so auch beziehen.

      • tiberiustarante 7. November 2011 um 22:07 #

        hatte gehofft gibt noch eine direkte bezugsquelle in berlin, digital lese ich eigentlich nie comics und midtown wollte ich eh schon mal ausprobieren….ich glaube wirklich diese serie ist es wert weiterzuverfolgen

      • eincomicleben 7. November 2011 um 22:29 #

        Dann würde ich mal bei Black Dog Comics nachsehen, die haben sehr viele Backissues, da kann man Glück haben, wenn es woanders aus ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: