Comicreview: Star Trek #3 – The Galileo Seven, Part 1

7 Dez

Die Enterprise ist auf dem Weg nach Makus III, um dort medizinisches Material abzuliefern. Ihr Weg führt sie an der Murasaki 312 Formation vorbei, die Kirk im Sinne seines Forschungsauftrags erkunden lassen will. Er schickt das Shuttel Galileo mit 7 Mann Besatzung unter der Führung von Mr. Spock los, um Daten zu sammeln. Doch die Ionenstrahlung ist zu groß und das Shuttel muss Notlanden. Während die Enterprise verzweifelt versucht, ihr Shuttel wieder zu finden, bevor sie weiterziehen müssen, sieht sich die Galileo Crew ganz anderen Problemen gegenüber: das Shuttel ist schwer beschädigt und auf dem Planeten gibt es eine feindselige Spezies, der schon ein Crewmitglied zum Opfer gefallen ist.

„The Galileo Sven“ ist die zweite Star Trek Folge, die im Rahmen der neuen Comic-Serie, adaptiert wurde. Auch hier wird das Konzept beibehalten, dass man eine der „klassischen“ Folgen nimmt und sie ins neue Strak Trek Universum transferiert – mit allen Änderungen, die J.J. Abrams und Co sich so ausgedacht haben. Wie schon bei der ersten „Folge“, Where no man has gone before“m klappt das auch bei der „Galileo Sven“ ziemlich gut und liefert einen spannenden, unterhaltsamen SciFi Comic ab. Bemerkenswert ist dabei wieder  die Nähe zum Film, die der Comic erzeugt. Nicht nur, dass die Charaktere wirklich aussehen, wie die Schauspieler, die die Rollen jetzt verkörpern – man gibt sich sogar Mühe, die Aussprache der Figuren in den Comic zu retten.

Die in zwei Comics eingeteilten Folgen sind natürlich nicht ganz so ausführliche wie die TV-Episoden, passen aber somit gut zu dem schnellen Stil, den der letzte Star Trek Film vorgelegt hat. Positiv sollte man auch anmerken, dass diese Serie nicht nur gelungen die Abenteuer der neuen, alten Enterprisecrew fortsetzt, sondern auch noch Lust macht, die original TV-Serie zu schauen. Für mich eine der besten Serien, die man derzeit lesen kann.

Eine Antwort to “Comicreview: Star Trek #3 – The Galileo Seven, Part 1”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Beam me up! – Alice Eve und Peter Weller bei Star Trek 2 dabei « Ein Comic Leben - 15. Dezember 2011

    […] bekannt sein dürfte. Weswegen Fan spekulieren, dass sie Yeoman Janice Rand sein könnte (die im Comic schon auftauchte). Eine andere beliebte Möglichkeit ist Schwester Christine […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: