Christmas Comic Shopping List #21 – Batman: The Black Mirror

14 Dez

Vorurteile – sie können dazu führen, dass man viel verpasst im Leben oder dazu führen, dass man tödliche Fehler macht. Was wird es bei James Gordon Jr. sein? Der Sohn des Commissoner von Gotham ist in seine alte Heimat zurückgekehrt – mit erstaunlichen Neuigkeiten. Ja, er sei ein Psychopath, aber durch ein neues Medikament so gut wie geheilt. Aber warum kann sich Jim Gordon bei dieser Nachricht nicht freuen, sondern betrachtet seinen Sohn vielmehr mit einem Unguten Gefühl?

Währenddessen hat es Batman mit zwei ziemlich brutalen und kuriosen Fällen zu tun. Da wären zunächst die geheimen Auktionen von Dingen, die in Verbrechen verwickelt waren – und eine reiche Bevölkerung zu von Gotham, die sich in dem Leid, für das diese Dinge stehen regelrecht labt. Zudem hat es Dick Grayson mit einem toten „Killerwahl“ zu tun, der in einer Bank gefunden wird. Und Killerwahl scheint dieses Mal ein passender Name zu sein.

Die Zeit von Scott Snyder bei den Detective Comics wurden viel gelobt und zählen zurecht zu dem besten, was man in Batman Comics lesen kann. Während Dick Grayson von seinen zwei Fällen immer wieder an seine Grenzen und weit darüber hinaus geführt wird, verrät Scott Stück für Stück etwas mehr über das Geheimnis von James Gordon Jr. und seiner Familie. Am andere werden alle Handlungen zu einem dramatischen Finale zusammenfließen, dass wirklich ein würdiger Abschluss dieser Saga ist.

Hinzu kommen die grandiosen Zeichnungen von JOCK and FRANCESCO FRANCAVILLA, die Gotham in dunkle Farben tauchen und der Stadt trotzdem ein pulsierendes Leben einhauchen.

Dick Grayson war für viele hartgesottene Fans nie wirklich Batman – hier aber zeigt er, dass er diesen Titel zurecht getragen hat. Er ist ein anderer Batman als Bruce Wayne und sich selbst darüber bewusst – schlechter als sein Mentor ist er keinesfalls. Scott Snyder gibt Dick eine Stimme, die zu ihm passt. Etwas nachdenklich, aber immer optimistisch, auch wenn Gotham sich hier alle Mühe gibt, ihren neuen Batman zu brechen.

Wer die Geschichten von Scott Snyder noch nicht gelesen hat, der muss hier einfach zugreifen – zu viel könnte man verpassen.

2 Antworten to “Christmas Comic Shopping List #21 – Batman: The Black Mirror”

Trackbacks/Pingbacks

  1. 2011′s 10 best issues of DC Comics for female characters by DC Women Kicking Ass « Ein Comic Leben - 30. Dezember 2011

    […] Comics unter Scott Snyder (die in „The Black Mirror“ auch zusammengefasst sind) und Batwoman (die mich bisher wirklich voll und ganz überzeugen […]

  2. Es wird düster: Batman 1 zu gewinnen « Ein Comic Leben - 19. Juni 2012

    […] vor dem Neustart Detektive Comics geschrieben und dort die beeindruckende Geschichte “The Black Mirror” geschaffen. Es sind also große Fußstapfen, in die Tony Daniel treten muss. Der Autor […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: