Kurzreview: Batgirl #4-#6

14 Feb

Dies ist die Geschichte einer Trennung. Dass es mit mir und Batgirl nicht richtig funktioniert, wurde schnell deutlich. Zu gut war die Vorgängerserie von Bryan Q. Miller mit Stephanie Brown in der Titelrolle. Zu durchwachsen war auch Gail Simones Leistung bei „Birds of Prey“ vor dem DC-Neustart. Als wir barbara in #4 wiedersehen ist es inzwischen Weihnachten in Gotham und Babs muss zusehen, wie sie „Mirror“ ausschalten kann – einen ehemaligen DEA-Agenten, der bei einem Unfall seine Familie verlor und selbst wie durch ein Wunder überlebte. Danach macht „Mirrior“ das einzig Logische und tötete andere Menschen, die ebenfalls durch ein Wunder überlebt haben.

Man kann sich hier nur fragen, was das alles soll? Soll man Mitleid mit einem Mann haben, der auf brutalste Menschen tötete und sogar einen Zug in die Luft gejagt hat? Soll ich dankbar sein, dass der Böse hier eine Motivation für seine Taten bekommen hat und wenn sie noch so an den Haaren herbeigezogen ist?

Am Ende von #4 können Barbara und ihre Mitbewohnerin sich noch etwas anfreunden, bevor – ÜBERRASCHUNG! – Barbaras Mutter vor der Tür steht. Das beantwortet dann auch die Frage, ob Barbara Jim Gordons leibliche Tochter ist.

Die nächste Ausgabe dieses Abenteuers (#5) stellt uns Gretel vor, die scheinbar in der Lage ist, Menschen in ihrer Umgebung unter ihre Kontrolle zu bringen. Das führt zunächst zu einem sehr kuriosen Raubüberfall, bei dem Batgirl verhindern kann, dass die Opfer umgebracht werden – aber nicht, dass sich die Gangster gegenseitig kalt machen. Wir lernen zudem, dass Barbara in praktisch jedem Comic, übel verprügelt wird; gerne an Stellen, die durch ihre frühere Verletzung sehr empfindlich sind.

Am Ende stellt sich heraus, dass es Gretel auf Bruce Wayne abgesehen hat. Was in der #6 dazu führt, dass Barbara einen scheinbar von Gretel kontrollierten Bruce bekämpfen muss (nur scheinbar, denn das ist BRUCE WAYNE! Der kann ALLES!). Es gibt 5 Stephanie-Brown-Ehrenpunkte für einen Tritt, den Babs Bruce ins Gesicht gibt – ansonsten hab ich nur noch schnell durchgeblättert, ich gebe es zu. Batgirl und Batman, bekämpfen also Gretel, deren Handlung mich irgendwie an Paul Cornells Zeit bei „Batman & Robin“ Erinnert hat (und die viel lesenswerter war).

Was haben wir noch in diesen 3 Comcis gelernt? Babs hat in Implantat, durch das sie wieder laufen gelernt hat. Ich tippe mal darauf, dass es noch Probleme geben wird mit der Frage, woher das Geld für deise OP stammt. Zudem musste Barbaras Mutter ihre Familie verlassen, als Babs 12 Jahre alt war. Erster Gedanke: sie ist ein Bösewicht. Zweiter Gedanke: sie musste vor einem weglaufen. Dritter Gedanke: das ganze Familiendrama kann Batwoman besser.

Überhaupt wirkt der Comci wie eine schlechte Mischung aus Stephanies Batgirl-Serie und Batwoman. Barbara versucht witzig und schlagfertig zu sein bei ihren Kämpfen – aber das geht meist ziemlich daneben. Und düster und dramatisch kann das Team um J.H. Williams um Klassen besser.

Was bleibt ist eine halbwegs nette Serie. Aber nichts, für das ich $2.99 im Monat ausgeben will. Das war’s dann also, mit mir und Batgirl. Für’s erste, denn DC wird da sicher noch zig andere Versionen ausbrüten….

3 Antworten to “Kurzreview: Batgirl #4-#6”

  1. Novia 15. Februar 2012 um 13:10 #

    Ich hab mir erst überlegt, mit welcher Batdame ich es denn mal versuchen möchte. Ich tendier immer mehr zur Batwoman.
    Danke für den Einblick.

    • eincomicleben 15. Februar 2012 um 14:49 #

      Definitiv Batwoman. Die Serie ist in jeder Hinsicht besser. Das gilt auch für die frühere Batgirl Serie von Bryan Q Miller (die gibt es sehr bequem als Sammelbände).

Trackbacks/Pingbacks

  1. Verlagswechsel, Teil 1: warum ich DC verließ…. | Ein Comic Leben - 4. März 2013

    […] gut, ich habe versucht dem neuen Batgirl unter Gail Simone eine Chance zu geben. Ebenso habe ich Superman getestet. Das Ergebniss war immer gleich: zu düster, zu brutal, zu […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: