Sex sells – und tötet die Story

19 Feb

Ach ja, Superheldencomics und Sex…eine lange, kontroverse Beziehung. Oft hört man, dass ja alle Superhelden extrem athletisch, gutaussehend und sexy gezeichnet werden – Männern und Frauen und deswegen jede Diskussion überflüssig ist. Shortpacked! hatte einen großartigen Comic dazu. Dann gibt es da die Zeichnungen, die aussehen, als hätte man sie aus dem Playboy genommen – und die wohl auch genau diese Funktion erfüllen sollen. Allerdungs gibt es auch Leser, die sich daran stören. Diesmal sind nicht nur Frauen gemeint, die sich entweder aufregen, dass das alles ziemlich diskriminierend ist oder dass eine Frau mit solchen Proportionen nicht laufen, geschweige denn den Welt retten kann. Nein, diesmal hat sich Comic Alliance dem Thema gewidmet – und beschwert sich, dass diese Art der Bilder den Erzählfluss der Geschichten zerstören. Das könnte man wahrscheinlich auch für einige der Gewaltdarstellungen in Comics geltend machen, aber diese Schockeffekte sind ein anderes Thema.

In dem Artikel, der eine Serie von Beiträgen in den nächsten zwei Wochen einleiten soll, werden die Stile von Ed Benes und Cliff Chiang verglichen. Schon das ist einen Blick wert, auch wenn man ansonsten der Diskussion aus dem Weg gehen will. Dabei ist die Frage durchaus berechtigt: Opfern Superheldencomics gute Geschichten, um plakative Bilder erzeugen zu können? Sind wir gespannt, was die Artikel noch so alles verraten und aufzeigen.

Danke an @creohn für den Tipp. Mehr von ihr findet ihr hier.

via http://www.comicsalliance.com/2012/02/16/superheroine-sex-art-story

3 Antworten to “Sex sells – und tötet die Story”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Gleichberechtigung: If Male Superhero Costumes were Designed Like Female Superhero Costumes! « Ein Comic Leben - 19. Februar 2012

    […] nur Comic Alliance macht sich Gedanken über die Darstellung von Superheldinnen in den Comics, weswegen ich hier auch einem anderen Blogger das Wort überlasen möchte: Welcome to: If Male […]

  2. Sexismus oder der feine Unterschied in Comics: NO, IT’S NOT EQUAL « Ein Comic Leben - 22. Februar 2012

    […] scheint wie ein Stich ins Wespennest: Auf einmal entkommt man dem Thema Sexismus in (Sueprhelden)Comics nicht. Zu Recht, denn das Thema […]

  3. Ein Bild von einem (Super)Mann – Superhelden, Ideale und Sexismus « Ein Comic Leben - 31. Juli 2012

    […] Fangen wir mal mit dem Bild links an. Das ganze Kunstwerk könnt ihr hier sehen. Es ist eine Parodie auf die “brokeback” Pose – die Tatsache, dass besonders auf Covern oft versucht wird, sowohl das Dekolletee als auch den Hintern der Frau darzustellen, egal wie dämlich das wirken mag. Das Ergebnis fasste Kelly Thompson mal so zusammen “no, its not equal!”. Der Artikel zur Diskussion, ob Männer nicht auch “idealisiert” dargestellt werden, findet ihr hier. Aber auch Comic Alliance hat sich dieser “Kunst” bei Superheldencomics gewidmet – hier der Artikel, wie solche Darstellungen sogar die Geschichten zerstören können, die sie eigentlich erzählen sollten. Zu lesen hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: