FreeComicBookDay 2012 – DC Edition

3 Mai

Diesen Samstag (5. Mai) ist FreeComicBookDay (FCBD) – und auch bei uns machen Comicläden mit – darunter mein Lieblingsshop, der Grobe Unfug (beim FCBD_12 mit dem Laden in der Torstraße vertreten). Der Unfug war so nett und hat mich die diesjährigen Exemplare schon mal testen lassen. Es folgt die DC-Edition, vertreten durch 2 Hefte:

DC NATION SUPERMAN FAMILY FLIP BOOK:

Das erste ist ein Werbeheft. Zum einen gibt es da Werbung für die Comics zu DCs neuen Animationsserien „Green Lantern“ (ziemlich langweilig, ich hoffe, der TV-Serie ist besser) und Young Justice (hier dürfen Artemis und Robin mit ihren Mentoren zusammenarbeiten – nett, aber viel zu kurz um sich eine Meinung zu bilden).

Um so gelungener ist dafür die Geschichte aus den „Superman Family Adventrues“ die ja die „Tiny Titans“ ersetzen sollen. Und wie es scheint könnte dass der Serie gelingen. Die Serie ist eine gute Mischung aus modernen Superman und nostalgischem Rückblick auf vorangegangene Inkarnationen, nimmt Dinge wie Supermans neues Kostüm im Vorbeiflug auf die Schippe und schafft es doch einen Helden zu zeigen, den am im Moment nur noch bei Smallville zu sehen bekommt – einen hoffnungsfrohen, selbstbewussten, humorvollen, starken Superman samt dem Rest seines Ensembles. Eine wirklich gute Werbung für die Serie.

The New 52!

Ehrlich, je länger dieser Neustart/Reboot/was-auch-immer andauert, desto weniger gefällt er mir – oder die meisten DC-Serien. Dieser Comic hier zum Beispiel hat mich überzeugt, dass ich doch einen großen Bogen um Justice League machen und mir besser nicht denSammelband kaufen sollte.

Worum geht es? Vor ewigen Zeiten wurden drei Menschen verurteilt, weil sie der Menschheit Schaden zugefügt haben. Ein Kerl bekam eine Kette und wurde weiß der Geier wer, einer wurde „The Question“ – und dann wäre da noch Pandora, die als Dame in Lila durch sämtliche #1 des New52 geisterte. Ihre Sünde war es, die „Box“ (der Pandora) geöffnet zu haben. Deswegen musste sie den gesamten DC-Neustart ertragen und sinnt nun auf Rache. (Kann ich nachvollziehen.) Dazu braucht sie ihre Box wieder, die sie von Steve Trevor (in einem früheren Leben mal als Freund von Wonder Woman erfunden) klaut.

Was dieser Comic mir gezeigt hat ist, dass Justice Leauge nach noch nicht mal einem Jahr so komplex und verworren geworden ist, dass man nicht mehr einfach so in die Serie einsteigen kann – und dass es mich absolut gar nicht interessiert, was dort passiert. Zu viele unbekannte Charaktere, zu wenig bekannte Gesichter. Noch dazu wird ein weiteres DC-Crossover-Großereignis mit diesem Heft angekündigt (Trinity War). Oh Freude.

Ich geh dann mal Marvel lesen….

Die gesammelten Infos des Groben Unfugs gibt es hier. Mehr zum DC NATION SUPERMAN FAMILY FLIP BOOK gibt es hier, mehr zu The New 52! hier.

2 Antworten to “FreeComicBookDay 2012 – DC Edition”

  1. mueli77 3. Mai 2012 um 13:18 #

    Du wirst mich bestimmt hassen, wenn ich dauernd deine Fehler hier anmerke.😦
    Aber diesen Samstag ist der 5. Mai und nicht der 3. Mai (der ist heute). Ist nicht böse gemeint. Ich möchte nur helfen.😉

    • eincomicleben 3. Mai 2012 um 14:45 #

      Himmel, ich habe den Fehler aus der MAl kopiert, die ich bekommen habe o.O (Kommt davon, wen ein Termin einem den FCBD versaut) Und ich hasse dich nicht, ich taufe dich jetzt in Perry White um. Also danke Chief😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: