Wer braucht schon einen Lichtenstein? Warum man Comic-Kunst kaufen sollte

8 Jun

Nachdem vor einer Weile ein Lichtenstein $45 Millionen eingebracht hat, war es für Forbes höchste Zeit, sich mal mit aktuellen Comic-Künstlern zu beschäftigen und seinen Lesern zu empfehlen, Werke von ihnen zu kaufen. Natürlich kann Kunst immer auch eine Wertanlage sein – wenn man Glück hat. Aber man kann auch was Gutes tun. Zwar nagt nicht jeder Comic-Zeichner heute am Hungertuch. Aber viele brauchen eben doch die Einnahmen, die durch den Verkauf von Prints, Postern oder Comissions (also Auftragsarbeit) entstehen.  Also, lest euch den Artikel durch (Link unten) und vielleicht habt ihr ja doch mal Lust, das eine oder andere Bild von einem Künstler zu kaufen. Neben Cons kommt man ja auch über deren Website oder Seiten wie Kickstarter in Kontakt. Und wer weiß, ob nicht doch noch ein Lichtenstein dabei ist?

Forget Lichtenstein’s $45 Million Sale: Why You Should Buy Comic Book Art from Living Artists – Forbes.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: