Archiv | 10:29

Comicreview: Captain Marvel #2

20 Aug

Als Superheldin bei Marvel hat an es nicht immer leicht. Man gilt als nicht bekannt, berühmt, kurz gut genug, um eine eigene Serie zu tragen – von einem Film ganz zu schweigen. Weswegen sich jede Heldin immer wieder neu beweisen muss, wenn sie doch mal etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt. Dieses Mal ist es Carol Danvers, die die Frauen von Marvel in der Comicwelt vertreten muss. Ganz bei Null fängt Carol nicht an, hatte die doch als „Ms Marvel“ schon lange eine eigene Serie getragen. Nun ist sie zu „Captain Marvel“ befördert worden und hat mit Kelly Sue DeConnick auch noch eine ziemlich starke Autorin an die Seite gestellt bekommen. Trotzdem hat man das Gefühl, Kelly müsste sich erst etwas an Carol herantasten. Während sich die #1 vor allem damit beschäftigte, wie Carol akzeptierte, dass es an der Zeit sei, den Namen „Captain Marvel“ anzunehmen, bekommt Carol nun ihr erstes richtiges Abenteuer. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: