Supergirlfriend – Supermans und Wonder Womans trauriges zusammenkommen

28 Aug

Justice League #12 ist inzwischen in fast aller  Munde – weil Superman und Wonder Woman ihre Münder aufeinander drücken. Was passiert? Wie kommen die größten Helden von DC (ausgenommen Batman) zusammen? Nun, Bleeding Cool hat eine Vorschau, die das sehr gut erklärt (hier zwei der vier Seiten):

Nachdem sie diesen Gegener überstanden haben, verbringen Sueprman und Wonder Woman einen ruhigen Moment zusammen, in dem sie feststellen, dass die sich ziemlich ähnlich sind (superstarke Helden, die es einfach nicht schaffen, eine gesunde Beziehung aufzubauen?) und es kommt dazu:

USA Today hat nicht nur das Bild, sondern auch einen Artikel zu dieser denkwürdigen Szene. Sieht so aus, als seinen die Gerüchte, man dachte sich den Neustart bei DC aus, um Superman von Lois loszulösen nicht so an den Haaren herbeigezogen. Und kann es sein, dass man Clarks arme Eltern über den Jordan geschickt hat, damit er einen Grund hat, sich bei Wonder Woman auszuheulen? So nach dem Motto „ich bin ja so einsam!“. Als würde es nicht reichen, dass beide Helden Kollegen und ziemlich beeindruckende Persönlichkeiten sind – wäre das nicht Grund genug, um eine Beziehung zu wollen (wenn man es schon darauf anlegt)? Warum all das Drama drumherum?

Aber lest selbst.

via http://www.usatoday.com/life/comics/story/2012-08-27/Superman-Wonder-Woman-kiss-in-Justice-League-comic-book/57328804/1#.UDuBJpvUihk.twitter

http://www.bleedingcool.com/2012/08/27/the-first-five-pages-of-justice-league-12/

 

14 Antworten to “Supergirlfriend – Supermans und Wonder Womans trauriges zusammenkommen”

  1. Herr Coosmann 28. August 2012 um 10:44 #

    Ich glaub gar nicht, dass das von Dauer sein wird. Trotzdem Comics ja tendenziell ein Medium sind, das lange braucht um Änderungen herbeizurufen. Womöglich hält das Ganze noch bis „Trinity Wars“. Ich habe gelesen, dass diese Beziehung voller Tragik sein wird. Und Steve Trevor so komplett aus der Wonder Woman Geschichte herauszuschreiben, fände ich unter aller Kanone. Immerhin hat der Gute ja eine tragende Rolle. Und auch, dass er Gefühle für WW hat, wurde offen angesprochen. Pass auf, ich wage eine gewagte Vorhersage, die im ersten Moment vielleicht etwas gewagt wirkt: Trevor bekommt Superkräfte und haut Supie zu Klump. Dann kommt Doomsday! Und Captain Carrot… naja jetzt wird’s albern…

    • eincomicleben 28. August 2012 um 14:13 #

      Dass „Trinity Wars“ vor allem ein Rosenkrieg wird, habe ich jetzt schon öfter gehört. Mal sehen, wie originell DC da sein wird.
      Keine Sorge, Steve taucht bald in der neuen „Justice League“ Serie auf. Zusammen mit Catwoman – vielleicht rächt die dann ja Steves gebrochenes Herz und verprügelt Superman. Dazu braucht man auch keine Superkräfte, sondern nur etwas Kryptonit. Und wer könnte das besser besorgen, als eine Diebin?

      • Herr Coosmann 29. August 2012 um 12:23 #

        Wobei ich die neuen Figuren für die JLA teils schon echt frech find! Was soll Catwoman und ne zweite Green Lantern da? Der grüne Kollege wird demnächst erst richtig eingeführt und ist dann schon auf der Reservebank der JLA? Martian Manhunter ja, vllt noch Hawkman, aber doch nicht diese 2nd Class Pappnasen… mal gucken wie es wird!

      • eincomicleben 29. August 2012 um 14:23 #

        Dass Catwoman im Team ist finden auch viele seltsam. Ob wir wirklich NOCH eine Grüne Leuchte brauchen kann wohl nur Geoff Johns sagen (wie viele hat denn eigentlich die Erde? Ih dachte, jeder SEKTOR hat nur einen Lantern?)
        Das ganze soll wohl JLI ersetzen….

      • Herr Coosmann 30. August 2012 um 11:32 #

        Ich hab da noch mal drüber nachgedacht: Es gibt derzeit ja „Justice League“, „Justice League International“ und „Justice League Dark“. Und wenn ich den kurzen Newstext richtig verstanden habe, soll das am Ende „Justice League of America“ heißen. Also NOCH eine zustätzliche Justice League Serie…

      • eincomicleben 30. August 2012 um 14:02 #

        Wenn die neue Serie die Justice League of America wird, erklärt das zumindest die riesige Flagge im Hintergrund…
        Justice League International soll ja wohl bald eingestellt werden – die Frage ist, ob sich das auch inhaltlich auf das Team auswirken wird.

      • Herr Coosmann 31. August 2012 um 11:54 #

        Um noch mal schnell deine Green Lantern Frage zu beantworten, die ich gestern tolldreist übersah. Zeitweise gab es vier irdische Lanterns: Hal Jordan als 2814 Lantern, Kyle Rayner als Krankheitsvertretung, John Stewart als 2814.1 oder .2 oder so sowie Guy Gardner als Bad-Ass Mofo-Lantern. Der war zu Zeiten von Supermans Tod Anfang der 1990ern unehrenhaft aus dem Korps entlassen, war aber mit Sinestros ollem gelben Ring weiterhin Teil der JLI.

        Ich hab mich dem New 52 Green Lantern Käse noch nicht auseinandergesetzt. Das letzte Lebenszeichen von Kyle Rayner gabs meines Wissens nach am Ende von „Countdown to Final Crisis“ wo er zusammen mit einigen anderen Dimensions-Fremdlingen in irgendeine höhere Sphäre aufgestiegen ist. Wobei ich mir sicher bin, dass er trotzdem noch in „Final Crisis“ auftaucht. Müsste ich noch mals in Trade gucken😀

  2. Mike 30. August 2012 um 17:12 #

    „Justice League International“ ist bereits eingestellt (letzte Ausgabe war die #12); eine Art Epilog bildet dann das Annual # 1 (diese Woche erschienen), das -ohne inhaltlich zuviel zu verraten- direkten Bezug auf „Justice League“ #12 -auch diese Woche- nimmt. Übrigens wurde „JLI“ n i c h t wegen schlechter Verkäufe gecancelt, sondern lt. DC aus storytechnischen Gründen…
    …und wenn Marvel uns mit (gefühlt) ein Dutzend vers. (mit $ 4/Heft überteuerter) „Avengers“- Serien monatlich „beglücken“ kann, dann gönne ich DC bzw. uns DC Fans monatlich drei bis vier JUSTICE LEAGUE Serien

    • eincomicleben 30. August 2012 um 17:47 #

      Wie, die JLI wurde nicht wegen der Verkaufszahlen eingestellt? Na gut, wenn die das sagen. Und die Frage ist, ob x-JL Serien (oder Avengers, X-Men usw) wirklich helfen, den Überblick zu behalten😉
      Aber vielleicht verlegen sie die neue JLA aus nostalgischen Gründen ja nach Detroit.

      • Mike 30. August 2012 um 19:49 #

        in den 90ern gab’s auch mehrere JUSTICE LEAGUEs…
        „pur“, „International“, „America“, „Europe“ und „Antarctica“!

    • Herr Coosmann 31. August 2012 um 11:49 #

      Ja, das war ein schöner Mindfuck gestern mit JLI Annual😀 Timey Wimey Whibbly Whobbly sag ich da mal😀 Bin gespannt wie das weitergeht.

      • eincomicleben 31. August 2012 um 11:53 #

        Ein Doctor Who Zitat! Der Tag ist gerettet😀

      • Herr Coosmann 31. August 2012 um 12:21 #

        Ja, ich freu mich ja auch wie ein Schnitzel auf Morgen. Bzw Sonntag, wo ich die Folge dann gucken kann😀 Daleks *hihi*

Trackbacks/Pingbacks

  1. Iconic Couplings: Lois Lane und die Sache mit Supermans Cape | Ein Comic Leben - 22. November 2013

    […] Sie sahen: Jim Lee kopiert bei Jim Lee. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: