Star Irgendwas – J.J. Abrams treibt sich in zwei Universen rum

28 Jan

Es gibt ja so Nachrichten, da wartet man lieber, ob sie sich doch noch als Ente erweisen. Vor allem, wenn man genau diese Nachrichte schon mal gelesen hat – und kurze Zeit später das Deminti. Aber nun soll es wirklich wahr sein: J.J. Abrams übernimmt die Regie von Star Wars: Episode VII.

Fangen wir also mit den Presseerklärungen an:

In a press release sent out by the Mouse House, LucasFilm President Kathleen Kennedy sung her praises of Abrams, saying:

“It’s very exciting to have J.J. aboard leading the charge as we set off to make a new Star Wars movie. J.J. is the perfect director to helm this. Beyond having such great instincts as a filmmaker, he has an intuitive understanding of this franchise. He understands the essence of the Star Wars experience, and will bring that talent to create an unforgettable motion picture.”

George Lucas got in on the action as well, saying

“I’ve consistently been impressed with J.J. as a filmmaker and storyteller. He’s an ideal choice to direct the new Star Wars film and the legacy couldn’t be in better hands.”

Nachdem wir also festgestellt haben, dass es scheinbar nur noch einen Regisseur gibt, der SciFi-Filme drehen kann die Frage, was aus der anderen Franchise mit „Star“ im Titel wird, die J.J. Abrams betreut? Dauert es jetzt noch länger, bis der dritte neue Star Trek Film in die Kinos kommt?

In the very same interview where he said he wouldn’t be directing Star Wars Abrams noted that he was under contract for three Star Trek films… I assumed that he was under contract to direct, not produce, but he didn’t say that, so maybe he’ll only be producing the follow-up to Star Trek Into Darkness.

Abrams nur als Prodizent könnte für Paramount tasächlich eine gute Notlösung sein. Sie könnten den dritten Film schneller in die Kinos bekommen (bevor nach dem dritten Film die Next Generation einsetzen muss, weil die Crew zu alt geworden ist) – und gleichzeitig die Fakel von Abrams an ein neues Team übergeben. Damit könnte man besser fahren, als darauf zu warten, wenn der „Meister“ mal wieder Zeit hat, sich Star Trek zu widmen.

Denn Zeit wird auch eher knappen werden, schließlich will Abrams zusätzlich noch zwei Fernsehserien an den Start bringen.

The first, developed by Abrams and Fringe showrunner J.H. Wyman, is an untitled sci-fi drama “described as an action-packed buddy cop show, set in the near future, when all LAPD officers are partnered with highly evolved human-like androids.”

Fox has that show, while Abrams’ second TV endeavor has been greenlit by NBC. That show, titled Believe, is about “is about the unlikely relationship between a girl in possession of a great gift/powers — which will come into their own in seven years — and the man who is sprung from prison to protect her from those trying to hunt her down.”

Es belibt also spannend, wie der neue Star Trek wird, was Abrams aus Star Wars machen wird und wie die Serien seiner Firma sich entwickeln. Langsam würde es mich auchn nicht mehr wundern, wenn Warner Bros. erklärt. Joss Whedon übernimmt die Regie bei „Justice League“ – aber bevor das passiert finden Disney und Marvel sicher noch was, um den guten Joss zu beschäftigen….

viaJ.J. Abrams Confirmed to Direct Star Wars, Is Still Producing Star Trek | The Mary Sue.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: