Tag Archives: comics für erwachsene

Christmas Comic Shopping List: Faust. Der Tragödie erster Teil

20 Dez

Bildschirmfoto 2012-12-20 um 15.28.16Nachdem ich gestern euren Geldbeutel etwas geschont habe, wird es Zeit, wieder einen Comic zu empfehlen. Wer auf dieser List noch fehlt, ist natürlich Flix. Dieses Jahr ist sein „Don Quijote“ in aller Munde (vollkommen berechtigt!), aber ich will hier einen anderen Comic vorstellen: Faust.

Wer kennt die Geschichte nicht? Gott und Mephisto schließen eine Wette ab, wie gut man den armen Faust korrumpieren kann und am Ende ist vor allem das arme Gretchen die Leidtragende. Generationen von Schülern wurden mit Goethes Werk in der Schule gequält, es gibt Theateraufführungen und zahlreiche weitere Adaptionen. Aber diese ist besonders. Warum? Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List: Fatale Volume 1: Death Chases Me

18 Dez

Bildschirmfoto 2012-12-17 um 23.30.28 Wenn sich Ed Brubaker and Sean Phillips, die Köpfe hinter SLEEPER, CRIMINAL und INCOGNITO, zusammentun, um eine neue Serie zu starten, haben sie zumindest die Aufmerksamkeit der Brance und Comicfans.

Bei FATALE geht es aber nicht um einen reinen Krimi – wie man sich denken könnte, wenn man die Tentakel auf dem Cover des ersten Sammelbandes sieht.

Auf der Beerdigung des besten Freundes seines Vaters lernt Nicolas eine geheimnisvolle Frau kennen, die ihm erzählt der alte Greisgram hätte eine Affäre mit ihrer Großmutter gehabt. Natürlich fragt Nicolas die Schöne nicht nach ihrer Nummer, aber er soll sie wiedersehen. Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List Gastbeitrag: Quai d’Orsay

17 Dez

Dieses Mal stellt @Mrs_Bing einen weiteren interessanten Comic vor. Wer sich mit ihr über Comics unterhalten will (und die Gute hat Ahnung), sollte ihr bei Twitter folgen. Aber erst lesen, was sie so empfiehlt:

Bildschirmfoto 2012-12-17 um 00.49.57Der Comic hatte mich schon auf der zweiten Seite. Vom Thema her eigentlich unspektakulär. Keine Außerirdischen, keine Zombies, kein Steampunk, keine Superhelden. Oder doch: Es gibt einen Superhelden. Einen mit unglaublich breiten Schultern, die einen entgleisten Zug umleiten könnten, mit riesigen Händen, mit denen er vermutlich Autos heben könnte, und mit einer Mission: das Gute zu tun. Es geht auch um Macht. Aber vor allem geht es um die Macht des Wortes. Und da das Wort allein zu wenig wäre, bekommt es Unterstützung von diesen Händen. Sie setzen Grenzen und weisen Wege auf. Sie erklären den Welterfolg von Tim und  Struppi. Tack Tack Tack. Paff. Sie strukturieren eine Rede vor der UNO-Vollversammlung in New York. Hände und Schultern, komplett überdimensioniert (aber das kennen wir ja von den Superhelden), gehören zu einem Außenminister am Pariser Quai d’Orsay, und wir lernen ihn durch die Augen von Arthur Vlaminck kennen, der einen neuen Job als Redenschreiber dort antritt. Er lernt das Außenministerium von innen kennen, und das ist wahnsinnig unterhaltsam, sogar für politisch Uninteressierte. Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List: In meinen Augen

11 Dez

Nachdem ich heute mit Zombies das Niveau habe sinken lassen (morgen an dieser Stelle: Vampire und Mutanten!), wird es wieder Zeit für etwas höhere Comic-Kultur. Da passt für mich eigentlich nur Bastien Vivès mit seinen stillen, meist melancholischen und einfach wunderbaren Geschichten.

In „In meinen Augen“ erleben wir eine kurze Beziehung – durch die Augen des Mannes. Es ist dieser Blickwinkel, der den Comic (oder von mir aus auch die Graphic Novel) zu etwas Besonderem macht. Eine kurze Geschichte, die den Alltag zauberhaft und gleichzeitig sehr real aussehen lässt. Aber lest selbst – die ganze Besprechung gibt es hier.

Lesestoff: In meinen Augen

6 Feb

Liebe. Sie ist schön und grausam, fröhlich und traurig und immer wieder faszinierend. Genau so wie die junge rothaarige Frau, die der Ich-Erzähler in der Bibliothek trifft. Wer er ist, werden wir die ganze Geschichte über nicht erfahren. Wir werden ihn nie sehen und nie wissen, was er sagt oder denkt. Dafür sehen wir sie. Immer wieder und immer durch seine Augen. Eine Schönheit, niedlich, witzig, verträumt, melancholisch, verletzlich. Lebenslustig und doch irgendwie einsam und von allem abgeschnitten. Weiterlesen

Lesestoff: Barracuda – 2. Narben

28 Jan

Drei Jahre sind vergangen, seitdem die Kinder der Barracuda auf Puerto Blanco gestrandet sind. Inzwischen haben sich die Karten für sie neu gemischt. Emilio ist das Mündel von Mister Flynn geworden und wird von ihm mit dem Degen ausgebildet – immer noch halten alle auf der Insel den Jungen für ein Mädchen. Maria dagegen hat es von einer Sklavin zu einer reichen Dame geschafft, die ihren Ehemann, den Sklavenhändler Ferrango, perfekt um den Finger gewickelt hat.  Raffy, Sohn des Captain der verschollenen Barracuda, nimmt sein Schicksal besonders schwer.

Die Ankunft eines Fremden auf der Insel, des entstellten Morkam, soll jedoch die bestehenden Verhältnisse ins Wanken bringen…dann ist da noch Hauptmann de la Loya, der den Angriff auf die Barracuda überlebte und nun den Auftrag vom spanischen König erhalten hat, Marias Mutter zu finden – und mit ihr den Diamant von Kashar. Weiterlesen

Lesestoff: Barracuda – 1. Sklaven

27 Jan

„Drei junge Leute, drei Schicksale auf einer von Piraten versuchten Insel. Mit einem einzigen Gedanken im Kopf: zu überleben.“

Ganz so weit ist es am Anfang noch nicht. Wir haben ein Schiff, dass von Piraten angegriffen wird und drei „Kinder“, die so zum ersten mal auf einander treffen: Emilo, der von seiner Herrin in Frauenkleider gesteckt wird, damit er von den Piraten verschont wird. Maria, die Tochter einer spanischen Dame, die jetzt schon mehr Härte zeigt, als alle Erwachsene in ihrer Umgebung – und schließlich Raffy, Sohn des berüchtigten Captain Blackdog von der Barracuda.

Als die Frauen auf dem Sklavenmarkt von Puerto Blanmco verkauft werden, trennen sich ihre Wege. Doch zumindest Ruffy und Maria sollen sich früher als ihnen lieb ist, wiedersehen – mit gefährlichen Konsequenzen für alle… Weiterlesen

Für das Imperium I – Ehre

16 Jan

Rom hat sich zu einem unbesiegbaren Monster entwickelt, dass sich immer weiter in andere Länder hineinfrisst. Doch so kann es nicht ewig weitergehen. Das erkennt der Kaiser und so beschließt den Ruhm dem Imperiums „In der Zweit zu verankern“. Dazu schickt er eine Truppe seiner besten Männer aus – um eine neue Welt zu erobern. Es geht nach Norden, durch Wüste und Einöde, in eine Welt mit ehrlosen Gegnern und ehrenvollen Barbaren… Weiterlesen

Scott Snyders Severed #1 „Nothing Wasted“

9 Aug

Autor: Scott Snyder & Scott Tuft

Zeichner: Attila Futaki

Verlag: Image Comics

Preis: $ 2.99

Rating: M

Erschienen: August 2011

Empfehlung: absolut lesenswert

Handlung: Es ist ein Brief von einem Fremden, der Jack Garron zutiefst aufwühlt und an den Alptraum erinnert, währenddessen er seinen rechten Arm verloren hat. Weiterlesen

Steve Jobs – der Comic zum Apple-Chef

4 Jul

Bluewater Productions ist ein Verlag mit einem etwas eigenwilligen Programm. Man kann hier Comics über Justine Bieber oder die mächtigen Frauen in der US-Politik finden. Im Herbst kommt noch ein weiterer Kandidat zu seinem Comic: Das Leben und die Karriere von Steve Jobs, Apple-Chef und Mitbegründer der Firma, sollen ab August als Comic zu lesen sein. Ausschlag gegeben haben soll eine Comic-Biographie über Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Jobs ist somit als Technik-Narr nicht ganz allein unter all den Politikern, Stars und Sternchen im Verlagsprogramm.
Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: