Tag Archives: Comicshop

Bye, bye bookstore – marvel will Comics nicht mehr im Buchhandel verkaufen

8 Jan

Bildschirmfoto 2014-01-08 um 08.49.13

Bei meinem letzten Trip in den Comicladen wurde ich gefragt, was ich von der Meldung halte, dass Marvel ab diesem Jahr die großen Buchketten in den US nicht mehr mit Comic-Helften beliefern will. (Die Meldung dazu findet ihr hier). Zunächst gilt ja, dass es mich als Leser hier in Deutschland wenig beeinträchtigt, ob Marvel oder DC (oder die anderen Verlage) in den USA ihre Hefte an jeder Supermarktkasse, im gesamten Buchhandel, nur über Comicshops oder nur persönlich an den Kunden bringen. Ich hab noch keine Meldung gehört, dass hier Buchhandlungen oder Kiosks ihre Hefte einbüßen mussten.

Schade ist es natürlich, weil es so wieder etwas exklusiver wird, Comics zu lesen. Weiterlesen

Comics vs Graphic Novels – der Tagesspiegel bezieht Stellung

6 Mai

Es ist ein Begriff, der für Comicshops und Verlage wohl ein wahrer Segen ist: Graphic Novel. Endlich sind Comics nicht mehr Schund oder Kinderkram oder beides – somdern teil der richtigen Literatur und damit auch für Erwachsene lesbar. Auch wenn das jetzt sehr überspitzt ist hat man doch manchmal das Gefühl, dass genau diese Argumentationslinie gefahren wird um neue Leser zu gewinnen. Ich gönne natürlich sowohl Verlagen als auch Comicläden mehr Kunden – als Fan kann man davon nur Profitieren. Aber das ändert nichts daran, dass da Vorurteile gegen Comics mitschwingen, die man irgendwie bestätigt, um neue Leser zu gewinnen. Es ist ein Dilemma, das Lars Banhold im Tagesspiegel wirklich gut beschreibt. Ein Artikel, den man lesen sollte und zu finden hier.

SUPER! James Gunn im Grober Unfug

9 Feb

Beim wirklich hörenswerten „Yay! Comics“ Podcast konnte man den Groben Unfug nur akustisch erkunden. James Gunn verschafft da Abhilfe. In den Extras auf DVD und BluRay zum James „subversivsten und nihilistischsten Superheldenfilm aller Zeiten“ (auch „Super!“ genannt), sieht man (zumindest in der deutschen Version), wie James durch den Groben Unfug spaziert und einige Comics präsentiert. Hier also: James und der Grobe Unfug:

via http://groberunfug-comics.blogspot.com/2012/01/super-james-gunn-grober-unfug-nun-auf.html

Drei Superhasen tanken Tusche und weitere Signierstunden

18 Jan

Ein Termin, auf den ich mich persönlich schon sehr freue:

Am Samstag, den 25. Februar signieren an 14 Uhr im Groben Unfug in der Torstarße 75 in Berlin Mitte Sarah Burrini (Das Leben ist kein Ponyhof) Johannes Kretzschmar (Beetlebum) und Flix (ganz viele Bücher und Poster, die in Uni hängen) ihre Werke. Oder wie der Unfug das ausdrücken würde:

„Webcomiczeichner geben sich die Ehre und signieren Einsen und Nullen, oder ausgedrucktes Internet? Antworten schriftlich (und mündlich)…“

Mehr Infos zum Event hier.

Wer dann noch nicht genug hat, der kann sich gleich den nächsten Termin merken: Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: