Tag Archives: Graphic Novel

Der Flix jetzt auch live toll – Comiclesung von Don Quijote

25 Jan

gallery_ll_live_donquijote_m1Die letzte Lesung von dem ziemlich genialen Faust (ebenfalls von Flix) war wirklich grandios (und das sagt eine, die Dank Säule im Weg nur jeweils die Hälfte vom Geschehen sah). Heute hat man als Berliner wieder die Gelegenheit, einen Comic von Flix live zu erleben, nämlich seine neueste Adaption eines literarischen Klassikers „Don Quijote„.

Gelesen wird der Comic (oder die Graphic Novel, wenn wir’s eleganter wollen) von Oliver Rohrbeck (Die drei ???), Peter Groeger (Sherlock Holmes), Andi Wittmann (Wicki und die starken Männer), Tanja Fornaro (Aus heiterem Himmel) und Flix selber.

Stattfinden wird die Leseung wieder in der Lauscherlounge in der Alten Kantine in der Kulturbrauerei (in Berlin – so viel Einschränkung muss sein). Beginn ist 20 Uhr und Karten gibt es hier.

Advertisements

Dann mach ich’s eben selbst: „EARTHWARD“ – by Bryan Q. Miller & Marcio Takara

19 Jan

Bildschirmfoto 2013-01-18 um 23.36.16Wenn man sich die Kickstarter-Comics so ansieht bekomtm man langsam das Gefühl, dass die Kreativen Lücken füllen, die Verlage aus irgendeinem Grund nicht schließen wollen. Da wären zum einem die Horror-Comics (man schaue sich nur die Projekte von Jimmy Palmiotti an) – und auf der andere Seite Comics, die sich an Jugendliche und Kinder richten, wie z.B. Molly Danger von Jamal Igle. In diese Reihe wird sich nun auch mein Lieblingsautor Bryan Q. Miller (Batgirl Vol. 3, Smallville Season 11) einreihen mit der Graphic Novel „Earthward“, die zusammen mit Zeichner Marcio Takara.

Worum geht es?

„ANCIENT EARTH“ is a FAIRY TALE.

No human alive… no human for at least the last 500 years, has seen the fabled „Earth“ in person. It was taken from us, stolen by „THE HIDDEN“ – a deadly race from beyond the galaxy who „moved the stars themselves“ to hide our home. Or so… that’s how the story goes… Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List: Faust. Der Tragödie erster Teil

20 Dez

Bildschirmfoto 2012-12-20 um 15.28.16Nachdem ich gestern euren Geldbeutel etwas geschont habe, wird es Zeit, wieder einen Comic zu empfehlen. Wer auf dieser List noch fehlt, ist natürlich Flix. Dieses Jahr ist sein „Don Quijote“ in aller Munde (vollkommen berechtigt!), aber ich will hier einen anderen Comic vorstellen: Faust.

Wer kennt die Geschichte nicht? Gott und Mephisto schließen eine Wette ab, wie gut man den armen Faust korrumpieren kann und am Ende ist vor allem das arme Gretchen die Leidtragende. Generationen von Schülern wurden mit Goethes Werk in der Schule gequält, es gibt Theateraufführungen und zahlreiche weitere Adaptionen. Aber diese ist besonders. Warum? Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List Gastbeitrag: Quai d’Orsay

17 Dez

Dieses Mal stellt @Mrs_Bing einen weiteren interessanten Comic vor. Wer sich mit ihr über Comics unterhalten will (und die Gute hat Ahnung), sollte ihr bei Twitter folgen. Aber erst lesen, was sie so empfiehlt:

Bildschirmfoto 2012-12-17 um 00.49.57Der Comic hatte mich schon auf der zweiten Seite. Vom Thema her eigentlich unspektakulär. Keine Außerirdischen, keine Zombies, kein Steampunk, keine Superhelden. Oder doch: Es gibt einen Superhelden. Einen mit unglaublich breiten Schultern, die einen entgleisten Zug umleiten könnten, mit riesigen Händen, mit denen er vermutlich Autos heben könnte, und mit einer Mission: das Gute zu tun. Es geht auch um Macht. Aber vor allem geht es um die Macht des Wortes. Und da das Wort allein zu wenig wäre, bekommt es Unterstützung von diesen Händen. Sie setzen Grenzen und weisen Wege auf. Sie erklären den Welterfolg von Tim und  Struppi. Tack Tack Tack. Paff. Sie strukturieren eine Rede vor der UNO-Vollversammlung in New York. Hände und Schultern, komplett überdimensioniert (aber das kennen wir ja von den Superhelden), gehören zu einem Außenminister am Pariser Quai d’Orsay, und wir lernen ihn durch die Augen von Arthur Vlaminck kennen, der einen neuen Job als Redenschreiber dort antritt. Er lernt das Außenministerium von innen kennen, und das ist wahnsinnig unterhaltsam, sogar für politisch Uninteressierte. Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List: Saga Vol. 1

16 Dez

Bildschirmfoto 2012-12-16 um 11.42.05Aus gegeben Anlass wird die Christmas Comic Shopping List heute mit einem Comic fortgesetzt, der bis jetzt noch jedem gefallen hat, mit dem ich darüber gesprochen habe: Saga.Geschrieben von BRIAN K.VAUGHAN (Y: THE LAST MAN, EX MACHINA) und gezeichnet von FIONA STAPLES (MYSTERY SOCIETY, NORTH 40), erzählt Saga die Geschichte von Hazel, der Tochter Alana, Soldatin des Planeten Landfall und Marko, Soldat des Mondes Wreath. Wreath und Landfall befinden sich in einem langen Krieg, der die ganze Galaxis zu verschlingen droht. Da passt es den Oberen nicht, dass sich zwei ihrer Soldaten verlieben, heimlich heiraten und noch schlimmer, sogar ein Kind in die Welt setzten. So geht das nicht! Das Baby muss sterben und de Eltern am besten auch. Sicher ist sicher. Nicht, dass sich so ein Verhalten noch einbürgert…. Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List: Das Leben ist kein Ponyhof

13 Dez

Bildschirmfoto 2012-12-13 um 17.34.46

Muss ich eigentlich noch was zum „Ponyhof“ von Sarah Burrini sagen? Der erfolgreiche und ausgezeichnete Webcomic solltet ihr alle kennen und lesen. Inzwischen gibt es den Comic auch analog, sprich als in Buchform vom Zwerchfell Verlag.

Worum geht es?

Comiczeichnerin Sarah lebt in einer WG zusammen mit einem Pilz, einem kleinen Pony und einem Elefanten. Das Leben ist nicht immer einfach für sie. Das Liebesleben will nicht so recht, die Mitbewohner verursachen Chaos und das Leben ist eben auch kein Ponyhof. Weiterlesen

Christmas Comic Shopping List: In meinen Augen

11 Dez

Nachdem ich heute mit Zombies das Niveau habe sinken lassen (morgen an dieser Stelle: Vampire und Mutanten!), wird es wieder Zeit für etwas höhere Comic-Kultur. Da passt für mich eigentlich nur Bastien Vivès mit seinen stillen, meist melancholischen und einfach wunderbaren Geschichten.

In „In meinen Augen“ erleben wir eine kurze Beziehung – durch die Augen des Mannes. Es ist dieser Blickwinkel, der den Comic (oder von mir aus auch die Graphic Novel) zu etwas Besonderem macht. Eine kurze Geschichte, die den Alltag zauberhaft und gleichzeitig sehr real aussehen lässt. Aber lest selbst – die ganze Besprechung gibt es hier.

%d Bloggern gefällt das: