Tag Archives: Lesestoff

EinComicLeben liest Watchmen, Teil V

18 Aug

 Auf geht es in den nächsten Teil meines von @quitzi und dem Groben Unfug initiierten Lesemarathons von “Watchmen”. Inzwischen nähern wir uns der Halbzeitmarke – und so langsam könnte die Welt dich nun mal wirklich untergehen. Immerhin ging es doch um Weltuntergang und die Russen sind jetzt auch nach Afghanistan einmarschiert… Zunächst beschäftigt sich Kapitel V „Fearful Symmerty“ aber wieder mit dem eigentlich Kriminalfall der Geschichte. Wir erinnern uns: der Comedian wurde (verdient) aus dem Fenster geworfen und Dr. Manhattan hat entnervt den Rückzug auf den Mars angetretenen. Rorschach ist immer noch überzeugt, dass es jemand auf die „Capes“ abgesehen hat. Bestärkt wird er in seinem Wahn, als man versucht, Adrian Veidt alias Ozymandias zu ermorden. Man Ende muss Rorschach aber feststellen, dass der hinter dem „sie“ wirklich her sind, er selber ist. Weiterlesen

Advertisements

Lesestoff: EinComicLeben liest Watchmen, Teil 4

1 Aug

Dank @quitzi und dem Groben Unfug habe ich einen Lesemarathon von “Watchmen” gestartet. Nach einer kleinen Durststrecke gibt es nun den nächsten Teil. „Chapter IV: Watchmaker“ beschäftigt sich mit Dr. Manhattan. Hier erfahren wir, wie aus dem Sohn eines Uhrmachers ein Wissenschaftler und aus einem Wissenschaftler ein Superheld wurde – der schließlich von zwei Frauen verlassen wird und sich auf den Mars zurückzieht, während die Erde ihrem Unheil entgegen taumelt.

Das war dann schon die Zusammenfassung des gesamten Kaptitels. Viel passiert nicht – aber Moore füllt dies mit einem Erzählstil, der sich Dr. Manhattans Gedankengängen anpasst. Weiterlesen

Lesestoff: EinComicLeben liest Watchmen, Teil 2

26 Jun

Dank @quitzi und dem Groben Unfug habe ich einen kleinen Lesemarathon von „Watchmen“ gestartet – sprich ich werde ganz tapfer einen Comic von Anfang bis Ende lesen, der mich bisher eher mäßig interessier hat (ja ich weiß, es ist DER Comic oder eben DIE Graphik Novel – ich lese sie ja!). Ich werde nach jedem Kapitel meine Eindrücke schildern, bis ich am Ende was zu der gesamten Geschichte erzählen kann. Den ersten Teil gibt es hier – und folgt Kapitel 2:

Tatsächlich gefällt mir „Absent Friends“ schon wesentlich besser, als das erste Kapitel. Ich mag den Einsteig mit Laurie und ihrer Mutter (auch wenn beide so zickig sind, dass man nicht mit ihnen bei einem Familienessen gefangen sein will) und die ständigen Blenden zur Beerdigung samt der Rückblenden, die den Comdeian zu Lebzeiten zeigt. Weiterlesen

Lesestoff: EinComicLeben liest Watchmen

23 Jun

Ein paar Dinge gehen als Comicfan so gar nicht – und Watchmen nicht gelesen zu haben, gehört wohl dazu. Ich hab früher etwas über die Charaktere und die Handlung im Web gelesen, in den Comics geblättert und den Film gesehen, nachdem ihn mir Verwandte zum Geburtstag geschenkt haben (weil ich ja Comics mag). Damals hätte ich mir auch fast den Comic gekauft – aber ich kam mit dem Zeichenstil so gar nicht zu Rande (und so gut hat mir die Handlung auch nicht gefallen). Aber wie gesagt, dass geht ja gar nicht. nachdem schon die Widmungen in Büchern verkündeten, dass ich in diesem Gebiet unwissend Bon, ist es Zeit, dem Abhilfe zu schaffen. Weiterlesen

Lesestoff: Wolverine and Jubilee – Curse of the Mutants

14 Jun

Jubilees Leben hat sich in letzter Zeit nicht gerade zum Besseren gewendet: erst verlor sie ihre Kräfte nach dem M-Day, dann wurde sie zu einem Vampir gemacht. Nachdem sie etwas herum gewütet hatte, treffen wir die junge Ex-Mutantin in einer Zelle auf Utopia, dem Unterschlupf der X-Men, wieder. Dort sind alle recht ratlos, was mit Jubilee anzufangen ist. Bis auf Wolverine. Wenn die Kleine schon durch sein Blut davon abgehalten werden kann, ein blutrünstiges Monster zu sein, kann er auch die ganze Verantwortung übernehmen. Jubilee kommt frei und muss doch lernen, dass es nicht einfach, als „anders“ akzeptiert zu werden. So läuft sie davon – und direkt in die Arme einer gefährlichen Vampiren, die so ihre Pläne mit Jubilees Mentors hat. Weiterlesen

Kurzreview: Stormwatch #4 – #6

24 Feb

Die große Schlacht ist gekommen und praktisch das ganze Stormwatch-Team ist von seinem Gegener verschluckt worden. So liegt es an Midnighter, den tag zu retten. Doch während sich Stormwatch langsam wieder sammelt und mit einigen Veränderungen klarkommen muss, hat Midnighter eine Begegnung, die seine Einstellung zu Stormwatch für immer ändern soll.

Stormwatch hat lange gebraucht, um wirklich in die Gänge zu kommen. Konnte die #1 noch damit punkten, dass der Mond Krallen bekam und die Erde angreifen wollte, litten die nächsten beiden Ausgaben etwas daran, dass man hier ein großes Team mit unklaren Kräften und Aufgaben hatte, die sich noch dazu alle gegenseitig ansägen wollten. Was sicher ironisch gemeint war, wirkte in Wahrheit nur befremdlich. Kein Wunder, dass Apollo und Midnighter da nicht bereiten wollten. Weiterlesen

Buchhaim für Fortgeschrittene: Walter Moers‘ „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“

19 Jan

200 Jahre ist es her, dass Hildegunst von Mythenmetz Buchhaim das letzt Mal betreten hat. In dieser Zeit hat er einen großen Roman geschrieben (Die Stadt der Träumenden Bücher) und sich seitdem auf seinem Ruhm ausgeruht. Doch dann bekommt er Post aus Buchhaim (wieder ein geheimnisvolles Manuskript) und muss sich seinen Ängsten wieder stellen. Doch in Buchhaim selbst stellt sich heraus, dass 200 Jahre eben eine verdammt lange Zeit ist und sich in dieser so einiges geändert hat in der Stadt der Bücher die nun eine Metropole ist – inklusive neuer Vorliebe für das Puppenspiel. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: