Tag Archives: Variant-Cover

Iconic Couplings: Man of Steel, Wonder Woman of Seduction

21 Nov

tumblr_inline_mwl2r5tBZ31qbujoxEin Sexismusthema kommt selten allein, wie es scheint. Bei der Sache mit Brian Wood hab ich ja geschrieben (und viele von Euch haben zugestimmt), dass es sich hier vor allem um ein symptomatisches Problem der Comicindustrie (und unserer Gesellschaft) handelt. Heute zeige ich euch die dazugehörige andere Seite der Medaille: Das Cover zu Superman/Wonder Woman #3. Nachdem Batman und Catwomen es schon am Anfang des New52 tun durften, fragten sich viele, wann es bei Superman und Wonder Woman so weit sein würde, seit die beiden ein paar sind. Wenn man dem Variant-Cover glauben darf, nicht mehr lange: Weiterlesen

NewNewNewNew52: JLA #1 got 52 Covers and I want none

6 Nov

Vor einiger Zeit verkündete DC, dass sie nach der Justice League auch wieder eine Justice League of America haben werden (nachdem die internationale Version des Superheldenteams ja nicht ganz so gut lief). Das wird hier natürlich GANZ ANDERS sein, denn JLA wird von Geoff Johns geschrieben (der auch Justice League schreibt) und von David Finch gezeichnet (zu dem mir spontan nichts ein fällt und ich hab jetzt nicht die Zeit/Lust, das zu recherchieren). Aber davon nicht genug, zwei der Helden der JLA sollen auch noch eigene Serien bekommen – oder wie es bei MTV Geek zu lesen war: We’ll also get solo books for two fan-favorite characters, Vibe (by „Arrow“ creator Andrew Kreisberg and artist Pete Woods) and Katana (written by „Catwoman“ scribe Ann Nocenti and artist Alex Sanchez). Weiterlesen

Avengers vs X-Men: die „epische“ Auflösung

25 Sep

Ich vermute mal, dass dsa Event nicht so enden wird, wie in diesem Variant Cover von Chris Eliopoulos…. obwohl ich diese Version viel lieber lesen würde. Was auch daran liegen könnte, dass ich einen Narren an den Marvel-Babies gefressen habe…

viaDC Women Kicking Ass.

All the single Ladies… das Cover zu Justice League #1

24 Aug

Die Behandlung von Frauen in der Comic-Industrie ist besonders dieses Jahr ja eins der heißen Eisen gewesen. DC hat sich da besonders in die Nesseln gesetzt, als sie bei ihrem Neustart es schafften, nur noch zwei Frauen in 52 Titeln zu beschäftigen – und auf Fragen auch noch richtig patzog zu reagieren. Aber nicht nur die kreativen Köpfe sind ein ewiges Thema. Immer wieder für Aufregung und Unverständnis sorgen auch die Cover der Comics. Ein weiteres schönes Beispiel: Das Variant-Cover zu Justice League #1 von David Finch.Das Cover hat viele Reaktion hervorgebracht, die beste und wohl bekannteste  von ihnen folgt unten (und ist ein guter Beitrag zu Comics, Cover und Frauen): Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: