Die alte Leier: Frauen lesen keine (Superhelden)Comics

27 Nov

1385166707Dieses Thema kommt nie wirklich allein! Nachdem wir Sexismus, Belästigung und das generelle Verhalten Frauen gegenüber schon  hier hatten (und es sich dann gleich wiederholte) geht es jetzt ein drittes Mal um Frauen und Comics. Dieses Mal um die Frage, ob Frauen wirklich eine Comics lesen.

CBR hat dazu einen Beitrag verfasst (Comic for Girls), den Ti Leo schlau kommentiert hat (zu lesen hier).

Hinzuzufügen ist diesem Kommentar eigentlich nichts, ABER… Ich will mal etwas von meinen Erfahrungen reden. Ich war in den letzten Jahren auf einigen Comic Conventions/Festivals/Messen. Dort sieht man viele Frauen (ca. 40% sind die Schätzwerte). Viele dieser Frauen tragen sogar Kostume (investieren also Zeit und Geld, um ihre Leidenschaft zu zeigen). Und ja, auch von Superheldinnen. Von den Dislusskionen bei Twitter, Tumblr, auf Blogs und in Foren ganz zu schweigen. Es stimmt also nicht, dass sich Frauen nicht für Superheldencomics interessieren. Das tun sie. Nur scheinbar nicht im ausreichendem Maße für die, die im Moment geschrieben werden.

Bei Marvel waren sie bei der diesjährigen New York Comic Con sehr überrascht, dass man immer noch so viele Leute (vor allem Frauen) in Kostümen der X-Men Zeichentrickserien sah. Ein Grund? Es könnte daran liegen, dass sich das Fernsehen traditionell an ein bereiteres Publikum wendet und es so schafft, auch mehr Frauen zu binden. Die alte Leier eben.

Tatsächlich wäre es manchmal auch schön, wenn die „big two“ (also Marvel und DC) „Superheld“ nicht nur als ein Genre verstehen würden, sondern auch dort mehrer Genres anbeiten (Marvel ist da etwas weiter als DC, die im Moment einen einheitlichen Verlagsstil betreiben).

Eine Sache, die auch bedacht werden muss: ja, Frauen lesen Comics sicher auch anders als viele der alteingesessenen Comicfans. In vielen amerikanischen Buchläden findet man zahlreiche Sammelbände (ebenso bei online Versandhändlern) – das dürfte für viele Frauen (gerade in den weitläufigen USA) einfacher sein, als zu einem Comicshop zu fahren. Auch kann ich mir gut vorstellen, dass es bequemer ist, Comics nebenbei digital herunterzuladen. Hier werden die Verlage wohl auch mal auf ihre Verkaufszahlen so reagieren müssen, wie Fernsehsender auf downloads usw. schon getan hat.

Comics werden von Frauen gelesen und wir sind ein immer sichtbarer Teil der Community. Ob uns Superheldencomics nun ansprechen, oder nicht. Geld kann man auch in andere Serien investierenb (siehe Saga oben).

PS: die gesammelten Werke zum Thema findet ihr hier: bringing-sexy-back-sexismus-und-comics

Advertisements

2 Antworten to “Die alte Leier: Frauen lesen keine (Superhelden)Comics”

  1. Konrad (@DerGreenNinja) 28. November 2013 um 21:59 #

    Ich glaube ich kenne mehr Frauen die Superheldencomics lesen als Männer. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: