Tag Archives: Birds of Prey

aka Jessica Jones oder Die Hoffnung stirbt zuletzt

21 Jan

Jessica Jones ist toll. Wahrscheinlich eine der coolsten Frauen, die Marvel so zu bieten hat. Und wenn schon keine Kandidatin für die große Leinwand, dann doch zumindest ideal für eine Fernsehserie. Dachte man. Aber trotz einer Planung und einer starken Frau als Kopf des Projekts wollte nicht wirklich was daraus werden (gut, auch nicht wirklich was aus den anderen TV Plänen – bis man SHIELD aus dem Hut zauberte). Weiterlesen

Bye, bye Batgirl – Gail Simone nicht mehr Autorin der Serie

10 Dez

Gerüchte gab es ja schon eine ganze Weile, aber dass es dann so enden würde, hätte wohl doch niemand gedacht:

Bildschirmfoto 2012-12-10 um 02.39.37

Weitere Kommentare von Gail Simone waren: „It is baffling and sad, I will probably have a statement later today or maybe tomorrow.“

„I honestly don’t have the words right now to thank you all. I’m pretty choked up and it’s all gratitude, not bitterness,“ 

 „I am very proud of what we accomplished with Batgirl and it was an honor to get to write Barbara Gordon again. Love that dame.“ Weiterlesen

Ikonisch – Über die Definition von Heldenwertigkeit bei DC

8 Nov

Es ist inzwischen ein „lieb gewordenes“ Spiel zwischen DC und den Fans: es entsteht das Gerücht, dass Stephanie Brown, früheres Batgirl, wieder in einer Serie auftauchen soll, nur um sie kurz vor Erscheinen aus den jeweiligen Comics wegretuschieren zu lassen. (Vielen Dank auch, das sorgt dafür, dass ich den Verlag und seine noch aktiven Figuren soviel lieber mag! )Ein Hauptargument, warum Charaktere wie Stephanie und Cassandra Cain (auch mal Batgirl) nicht mehr im NEw52 vertreten sind wird meist mit „nicht ikonisch genug“ (also bekannt genug) genannt. Was soll man sagen? Natürlich ist Barbara Gordon (jetzt wieder Batgirl) bekannter, wenn sie in allen Versionen (Comics, TV-Show, Cartoons, Filme) auftreten durfte und nie eine ihrer Nachfolgerinnen. Ein Teufelskreis, denn so nimmt man immer nur den einen bekannten Charakter, weil die anderen nicht bekannt werden, da man sie nie einem größeren Publikum präsentiert hat. Weiterlesen

NewNewNewNew52: JLA #1 got 52 Covers and I want none

6 Nov

Vor einiger Zeit verkündete DC, dass sie nach der Justice League auch wieder eine Justice League of America haben werden (nachdem die internationale Version des Superheldenteams ja nicht ganz so gut lief). Das wird hier natürlich GANZ ANDERS sein, denn JLA wird von Geoff Johns geschrieben (der auch Justice League schreibt) und von David Finch gezeichnet (zu dem mir spontan nichts ein fällt und ich hab jetzt nicht die Zeit/Lust, das zu recherchieren). Aber davon nicht genug, zwei der Helden der JLA sollen auch noch eigene Serien bekommen – oder wie es bei MTV Geek zu lesen war: We’ll also get solo books for two fan-favorite characters, Vibe (by „Arrow“ creator Andrew Kreisberg and artist Pete Woods) and Katana (written by „Catwoman“ scribe Ann Nocenti and artist Alex Sanchez). Weiterlesen

The Liberators – Marvels Superheldinnen Team, das nicht sein sollte

26 Sep

Mal wieder ein Beitrag aus der Reihe „Ich hätte das gerne gelesen, wenn ich gekonnt hätte“. Dieses Mal geht es um ein Team-Buch, das Majorie Liu zusammen mit Mike Perkins Marvel vorgeschlagen hat. Es wäre wohl eine Art „Birds of Prey“ im Marvel Universum geworden – mit einem Haufen Anti-Heldinnen, die jede für sich eigentlich schon genügen Stoff für eine eigene Serie liefern würden. Wer im Team dabei gewesen wäre, könnt ihr hier sehen:

 

Weiterlesen

Justice Mag – Wonder Woman

26 Jul

Stanley Lau, auch bekannt als Artgerm, ist ein DC  Zeichner, der aktuell vor allem für seine Batgirl Cover bekannt sein dürfte (siehe links). Auf seiner deviantart-Seite hat er nun Wonder Woman als Covergirl eines Superheldenmagazins aus Metropolois gezeigt. Da ich die Idee ziemlich genial finde, hier also Justice Mag mit Wonder Woman als Aufhänger:

 

Wenn mir allerdings jemand sagen könnte, was die mit den Haaren von Diana angestellt haben…sieht aus, als hätte sie die arme Frau kopfüber für das Foto aufgehängt oder eine Tonne Haarspray verwendet.

via http://artgerm.deviantart.com/

Nullnummer: DCs neue Ursprungsgeschichten

11 Jun

Zum Jahrestag ihres Neustars „New52“ hat sich DC etwas besonderes einfallen lassen: Den „O Month“. Was nichts anderes bedeutet, als das DC nach einem Jahr seine neuen Leser (okay, die wenigen, die wirklich ohne Vorahnung zu den Comos gegriffen haben) und den anderen Fans endlich erklärt, was vor dem Start der „New52“ mirt ihren Helden passiert ist. Denn das neue Universum startete nicht wirklich bei 0, sondern mitten in den Geschichten (mit Ausnahme von Justice League).

So kommt es aber auch zu einigen Kuriositäten, z.B. dazu, dass Batwoman dann die zweite #0 haben wird – und wie es aussieht die zweite Ursprungsgeschichte (nach Elegy).Hier was die offizielle Seite dazu sagt: Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: